Kostenlose Werbung

Besonders beim Start deines Unternehmens suchst du vielleicht nach Möglichkeiten um kostenlose Werbung zu machen. Doch lohnt sich kostenlose Werbung überhaupt und wo kann man diese schalten? Dieser Artikel klärt dich auf.

Du kennst sicher das Sprichwort: „Was nichts kostet ist nichts Wert“. Dieser Spruch gilt unter anderem auch für kostenlose Werbung. Denn Ziel der Werbung ist es Reichweite aufzubauen. Sobald du jedoch irgendwo kostenlose Werbung schalten kannst, so hat der Werbeanbieter keinerlei Budget, um die notwenige Reichweite aufzubauen.

Gehen wir beispielsweise mal von der klassischen Zeitung aus, in der du Werbeanzeigen buchen kannst. Diese Zeitung muss geschrieben, gedruckt und vertrieben werden und das kostet Geld. Erwirtschaftet die Zeitung keine Einnahmen durch Werbeanzeigen, so kann eine solche Infrastruktur garnicht aufrecht erhalten werden.

Dennoch gibt es einige Möglichkeiten um kostenlose Werbung zu schalten. Denn einige Portale oder Zeitungen bieten einen kostenlosen Basiseintrag an. Um nun einen kostenlosen Werbeeffekt zu erreichen, solltest du dein Unternehmen in diesen Verzeichnissen eintragen. Zusätzlich schauen wir uns noch ein paar weitere Möglichkeiten für kostenlose Werbung an.

Wie Werbung wirkt: Erkenntnisse aus dem Neuromarketing (Haufe Fachbuch 53)
Christian Scheier, Dirk Held - Haufe Lexware - Kindle Ausgabe - Auflage Nr. 3 (09.02.2018)

Werbung in Branchenbüchern

Um online ein bisschen kostenlose Werbung zu machen, kannst du dein Unternehmen in Branchenbüchern wie zum Beispiel „Gelbe Seiten“ eintragen. Dort wird dir meist ein kostenloser Basis Eintrag angeboten. Dafür kannst du dann in den Regel den Namen deines Unternehmens eintragen, ein paar Informationen darüber schreiben und deine Internetadresse verlinken. Das bringt dir zum einen Besucher, die in dem Branchenkatalog suchen und unterstützt die Suchmaschinenoptimierung.

Bei einigen Branchenbüchern macht es ggf. auch Sinn den kostenlosen Eintrag auf einen Premium Eintrag zu erweitern. Meist ist es so, dass sich nach deiner Anmeldung bei einen Branchenbuch innerhalb der nächsten Tage ein Mitarbeiter aus dem Vertrieb meldet um dir einen Premium Eintrag anzubieten. Genau aus diesem Grund bietet dir das Portal auch die kostenlose Werbung an. Denn du gibst dem Werbeanbieter deine Unternehmensdaten, welche er für vertriebliche Zwecke nutzt.

Die 10 wichtigsten Branchenbücher für kostenlose Werbung:

  • google.com/business
  • de.foursquare.com
  • dasoertliche.de
  • gelbeseiten.de
  • web2.cylex.de
  • yelp.de
  • 11880.com
  • dastelefonbuch.de
  • branchen-info.net
  • kennstdueinen.de

Werbung in Kleinanzeigen Portalen

In Kleinanzeigen Portalen kannst du kostenlose Werbung für deine Produkte und Dienstleistungen schalten. Dort ist es entweder so, dass du meist eine kostenlose Anzeige schalten darfst und für jede weitere bezhalen musst. Oder das deine Anzeige nur für eine bestimmte Dauer aktiv ist und dann kostenpflichtig verlängert werden kann. Die Preismodelle sind dabei recht unterschiedlich.

Die 10 wichtigsten Kleinanzeigen Portale für kostenlose Werbung:

  • markt.de
  • ebay-kleinanzeigen.de
  • quoka.de
  • die-anzeigen.de
  • anzeigen-strasse.de
  • kleinanzeigen.de
  • angebotsanzeiger.de
  • bazos.de
  • nova-welt.de
  • werbezeiger.de

Werbung in Webkatalogen

Webkataloge sind in den letzten Jahren etwas aus der Mode gekommen. Früher hatte man sich dort eher zum Zwecke der Suchmaschinenoptimierung eingetragen, um dort kostenlose Backlinks abzugreifen. Heute zählt eher Klasse statt Masse. Aber es gibt immer noch gute Webkataloge, in denen du kostenlose Werbung machen kannst.

Bei einigen Webkatalogen lohnt es sich sogar einen Premium Eintrag zu kaufen. Dadurch bekommst du dann zum Beispiel statt einem NoFollow-Link einen DoFollow-Link, was sich wiederum positiv auf deine Suchmaschinenoptimierung auswirkt. Oder du wirst in dem Portal in der jeweiligen Kategorie besser gelistet als die Standard Einträge.

Die 10 wichtigsten Webkataloge Portale für kostenlose Werbung:

  • webabc.info
  • oev.at
  • room3.at
  • bellnet.de
  • suchnase.de
  • webverzeichnis-service.com
  • webverzeichnis-webkatalog.de
  • bunte-suche.de
  • webfee.de
  • suche4all.de
Strategie und Technik der Werbung: Verhaltenswissenschaftliche und neurowissenschaftliche Erkenntnisse (Kohlhammer Edition Marketing)
Werner Kroeber-Riel - Herausgeber: Kohlhammer W., GmbH - Auflage Nr. 8 (27.05.2015) - Gebundene Ausgabe: 460 Seiten
44,99 EUR

Kostenlose Werbung über Gewinnspiele

Ein Gewinnspiel ist eine sehr gute Möglichkeit um kostenlose Werbung zu machen. Dieses startet du am besten auf Facebook. Dabei verschenkst du einen oder mehrere Artikel deines Angebotes an einen oder mehrere Gewinner die per Zufall gezogen werden. Meist sehen diese Gewinnspiele wie folgt aus:

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, kommentiere diese Beitrag bis zum XX.XX. Unter alle Kommentaren losen wir 3 Gewinner aus, die wir am XX.XX ziehen werden.

Laut Facebook Richtlinien ist es nicht erlaubt die Gewinnspiel Teilnahme daran zu koppeln, dass die Nutzer den Beitrag teilen müssen. Dennoch solltest du darum bitten, dass der Beitrag geteilt wird, dies aber nicht zur Voraussetzung machen. Durch das kommentieren und teilen erhält der Beitrag meist eine sehr hohe Sichtbarkeit bei Facebook. Du erreichst dadurch eine kostenlose Werbung, ohne die kostenpflichtigen Anzeigen bei Facebook buchen zu müssen.

Werbung mit Hilfe von Affiliates

Beim Affiliate Marketing suchst du dir Vertriebspartner, die deine Produkte und Leistungen weiterempfehlen und nur im Falle eines Verkaufes einen gewissen Anteil davon als Provision erhalten. Deine Affiliates machen sozusagen die kostenlose Werbung für dich und du musst sie dafür nur im Erfolgsfall bezahlen.

Genau genommen ist diese Art der Werbung jedoch nicht wirklich kostenlos, denn die Affiliates müssen betreut werden und du gibst bei einem erfolgreichen Verkauf einen Teil deines Umsatzes ab. Der Vorteil ist jedoch, dass du für die Werbung nicht vorab ins Risiko gehst, sondern nur bei Erfolg bezahlst.

Kunden werben Kunden

Das Prinzip „Kunden werben Kunden“ ist ebenfalls eine Art kostenlose Werbung, die du relativ schnell in Gang bringen kannst, in dem du deinem aktuellen Kundenstamm anbietest neue Kunden für dein Unternehmen zu werben und dafür etwas zu bekommen. Meist schenkt man dann dem werbendem Kunden einen Gutschein oder andere Prämien.

Der Vorteil dieser Aktion ist, dass du deine Werbung genau genommen auch wieder nur im Erfolgsfall bezahlen musst. Nämlich erst dann, wenn ein Kunde einen anderen Kunden geworben hat und du in jedem Fall Umsatz erzeugt hast. Auch hierbei entsteht kein Risiko, dass die Werbung teurer als der Ertrag wird.

Aufmerksamkeit: Wie gute Werbung wirklich funktioniert – Einstieg und Best-Practices für Kommunikations-Designer
Philipp Barth - Herausgeber: Rheinwerk Design - Auflage Nr. 1 (07.11.2017) - Gebundene Ausgabe: 267 Seiten
29,90 EUR

Warum es keine kostenlose Werbung gibt

Du hast nun ein paar Strategien für kostenlose Werbung gesehen. Genau genommen ist aber keine der Strategien wirklich kostenlos, denn auch deine Arbeitszeit, um die Dinge auszuführen, kostet Geld. Auch bei einem Gewinnspiel verschenkst du einen Artikel oder eine Leistung, die dich Geld kostet.

Durch „Affiliate Marketing“ und „Kunden werben Kunden“ hast du aber die Möglichkeit deine Kosten für die Werbung quasi erst dann zu bezahlen, sobald du garantiert Umsatz gemacht hast. Betreibst du die Strategien jedoch im großen Stil, so ist ein weiter Mitarbeiter notwendig, der diese Systeme in Gang bringt und in Gang hält. Also auch wieder mit Kosten verbunden. Aus diesem Grund gibt es genau genommen keine kostenlose Werbung.

Kostenlose Werbung
4.5 (90%) 2 votes